Neues zur Coronaschutzverordnung

Seit dem 24.11.2021 gilt in NRW eine neue Corona-Schutzverordnung. Sie ist zunächst bis zum 21.12.2021 gültig. Nachfolgende Regeln gelten für Sport:

Vereins- und Verbandssport grundsätzlich mit 2G. Das heißt, dass alle Judoka ab 16 Jahren, die in unserem Dojo und am Freitag in der Förderturmhalle trainieren, geimpft oder genesen sein müssen.

Es gibt 3G-Ausnahmen:

  • Kinder und Jugendliche bis zum 16. Geburtstag (sie gelten auch ohne Nachweis als getestet).
  • Teilnehmende an allen offiziellen Ligen und Wettkämpfen im Profi- und Amateursport im Judo unterliegen der 3G-Regelung. Nicht immunisierte Sportler*innen benötigen einen PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist. Dies gilt sowohl für die eigentlichen Wettkämpfe als auch für das Training der Teilnehmenden.