Offene Stadtmeisterschaften in Duisburg 15.6.2019

Am vergangenen Wochenende fanden in Duisburg die Stadtmeisterschaften im Judo für die U10 bis U18 statt. Eingeladen waren auch die Oberhausener Vereine. Sie sammelten fleißig Edelmetall und stellen insgesamt sechs Stadtmeister, zwei davon vom PSV.

Vom PSV Oberhausen schafften es in der U 10 Taha Jaballah (29,1 kg) und Herman Buzhorskyi (-38 kg) jeweils mit einem 2. Platz sowie der jüngere Bruder Natan Buzhorskyi (35,5 kg) mit einem 3. Platz aufs Podium.

U 13: In dieser Jahrgangsklasse traten die Fait-Drillinge an: Leon, Stefan und Sofia. Leon kann sich in der – 37 kg-Klasse nach zwei gewonnenen Kämpfe jetzt Stadtmeister nennen. Sein Bruder Stefan Fait (– 40 kg) konnte dagegen mit zwei verlorenen Kämpfen in die Besetzung auf dem Podium nicht eingreifen.

Ihre Schwester Sofia trat in einem (gewichtsoffenen) PSV-Duell gegen Lea Pakalski an. Lea konnte hier ihre erheblich höhere Erfahrung ausspielen und konnte nach zwei Seoi-nage-Würfen, von denen sie einen im Haltegriff abschließen konnte, gewinnen. Julian Nehring (– 34 kg) hatte einen Kampf gewonnen, schied dann aber nach – durchaus umstrittener Kampfrichterentscheidung – aus.

U 15: Bis 66 kg musste Nico Nichotz in einer Fünfergruppe ran, jeder gegen jeden. Da er, trotz seiner erst geringen Kampferfahrung, einen Kampf gewinnen konnte, schafft er damit den 3. Platz.

Bezirkseinzelmeisterschaft Düsseldorf U 15

Am 3.2. traten die bei der Kreismeisterschaft Qualifizierten auf Bezirksebene gegeneinander an. Vom PSV Oberhausen durfte Nico Nichotz starten. 9 Judoka versuchten sich in der Gewichtsklasse – 60 kg. Seinen ersten Kampf machte er gegen seinen Kumpel und Kreismeister Rhein-Ruhr. Im zweiten und dritten Kampf holte er sich Erfahrung. Beide Kämpfe konnte er in der regulären Kampfzeit nicht gewinnen, so dass er zwei Mal in den Golden Score (der zeitlich unbegrenzten Verlängerung) musste. Dass diese langen Kämpfe Körner kosten, zeigte sich dann im vierten Kampf um den dritten Platz, bei dem der erschöpfte Nico dann leider erfolglos blieb. Der fünfte Platz ist für den jungen Kämpfer aber ein Anreiz für weiteres Training und Erfolge.