Viel zu früh und völlig unerwartet müssen wir Abschied von unserem langjährigen 1. Vorsitzenden und Judofreund Winfried „Winne“ Leo nehmen.

Wir bedanken uns für jahrzehntelange Vereinstreue und zahllose Jahre als Vorsitzender, Trainer, Prüfer, Ansprechpartner, Freund und in vielen weiteren Rollen.
Zahlreiche Judoka sind durch seine Schule gegangen und wurden von seiner Liebe zu unserem Sport und „seinem“ Verein angesteckt.
Er hinterlässt eine Riesenlücke, die sich nicht füllen lassen wird.

Seine Judofamilie trauert mit seinen Angehörigen.
Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Training in den Sommerferien

Liebe Judoka,

auch in den Sommerferien wird unser für Jugendliche und Erwachsene geeignetes Konditionstraining stattfinden. Wir treffen uns wie immer freitags ab 17.30 bis 19.00 Uhr in der Förderturmhalle am Berocenter.

Nina bei den Special Olympics als Uke erfolgreich

Das erste Kata Turnier nach langer Pause wurde am 26.09.2020 in Essen ausgetragen. Eigentlich war für diesen Termin ein Einzelturnier im Rahmen der Special Olympics NRW vorgesehen. Da aber hierfür kein geeignetes Hygienekonzept umsetzbar war, wurde es in ein Kata-Turnier umgewandelt. An diesem Kata-Turnier haben insgesamt acht Paare teilgenommen. Diese teilten sich auf in vier Paare in der Wettkampfklasse II (WK II) mit einer Boden-Kata und vier Paare in der Wettkampfklasse I (WK I) mit einer Gruppe der Nage-No-Kata.

In der Vorrunde durfte jedes Paar seine Kata zweimal präsentieren. Der bessere Durchgang wurde gewertet. Nach dieser Vorrunde sollten jeweils die 3. Plätze bekannt gegeben werden. Die beiden übrigen Paare durften in der Finalrunde die Kata erneut zweimal zeigen und auch hier wurde wieder der bessere Durchgang gewertet.

In der Nage-No-Kata hat wieder die Paarung Andreas Gramsch (1. Budokan Hünxe) und Nina Völkel (PSV Oberhausen) teilgenommen. Mit ihrem ersten Durchlauf waren beide zufrieden. Beim zweiten Durchlauf fehlte etwas die Dynamik. Zum Glück wurde nur ein Durchgang und nicht der Mittelwert aus beiden Durchgängen gewertet. Bei der Bekanntgabe der Final-Teilnehmer stellte sich heraus, dass zwei Paare punktgleich auf dem zweiten Platz waren. Es gab nun drei Final-Paarungen. Der erste Durchlauf der Finalrunde lief zuerst ziemlich gut für Andreas und Nina. Die Würfe wurden wieder dynamischer geworfen. Leider stellte sich Andreas beim Abgrüßen an die falsche Position, wodurch wertvolle Punkte verschenkt wurden. Und die Konkurrenz war dieses Mal so stark, dass man sich solche Fehler nicht erlauben durfte. Aber auch hier gab es noch den zweiten Versuch. Und dieser sollte genutzt werden. In der Pause zwischen den beiden Durchgängen wurde Andreas noch einmal auf den nächsten Durchgang eingestimmt und er konnte seinen Leistungsstand in diesem Durchgang abrufen. Zufrieden mit dem zweiten Durchgang der Finalrunde wurde auf die Siegerehrung gewartet.

Nach einer knappen Entscheidung schafften es die Koproduktion des 1. Budokan Hünxe und PSV Oberhausen wieder den ersten Platz in der Wettkampfklasse I zu erobern. Im Hinblick auf die Deutsche Meisterschaft am 07.11.2020 müssen Andreas und Nina noch fleißig trainieren. Die Konkurrenz schläft nicht und wird von Jahr zu Jahr stärker!

Endlich wieder Training!

Heute fand das erste Training seit knapp einem halben Jahr statt. Ungewohnt sind natürlich noch die neuen Wege, die Mattenauslage und dass wir jetzt vorerst mit festen Partnern trainieren. Aber auch daran werden wir uns schnell gewöhnen.Hoffentlich sind bald neben Gürtelprüfungen auch wieder größere Wettkämpfe möglich!

Eltern-Kind-Judo

Auf Grund der derzeitigen Corona-Situation und den dadurch erforderlichen Einschränkungen beim Trainingsbetrieb ist es uns zurzeit leider nicht möglich, einen Eltern-Kind-Judo-Kursus anzubieten. Sobald dies wieder möglich ist, werden wir hier darüber informieren.

Aktualisierung: Ausfall des Trainingsbetriebes bis in den Frühsommer hinein

Liebe Judoka, wie bestimmt schon alle mitbekommen haben, sind in NRW weiterhin Schutzmaßnahmen gegen das SARS-Corona-Virus einzuhalten. Wir, die wir einen Kontaktsport betreiben, werden wahrscheinlich eher zu den letzten gehören, die wieder einen regelmäßigen Trainingsbetrieb durchführen können.

Der NWJV und der NWDK haben ebenfalls alle Veranstaltungen auf Landes-, Bezirks- und Kreisebene (Turniere, Ligakämpfe, Lehrgänge, Landesrandoris, etc.) bis zum Beginn der Sommerferien (Ende Juni) abgesagt.

Wie es im laufenden Jahr weitergeht, wird zeitnah entschieden.

Die Mitgliederversammlung ist ebenfalls verschoben. Einen neuen Termin hierfür werden wir ebenfalls noch festlegen.

Auftritt von Yusuf in Belgien beim Internationalen Kata-Tournier

Am 1. März starteten Yusuf Arslan mit seinem Uke Sergio Sessini (TbdO) in der Nage-no-Kata beim EJU-Kata-Wettbewerb Marcel Clause in Louvain-La-Neuve in Belgien .

In der Vorgruppe erreichten sie mit dem dritten Platz (punktgleich mit den Zweiten) den Einzug ins Finale. Dort gelang ihnen aber kein Podiumsplatz. Mit dem undankbaren vierten Platz mussten sie sich zufrieden geben. Zwar gab es mit den niederländischen, französischen und spanischen Paaren sehr gute, international erprobte Konkurrenten. Aber da sich die meisten Paare dieses Turnier auch als Vorbereitung für EM und WM vorgenommen hatten, reichte die Leistung, die Yusuf als okay bezeichnete, nicht aus.

„Wir werden unser Training bis zu den nächsten Veranstaltungen noch intensiver gestalten und an ein paar Einzelheiten feilen müssen“, nahm sich Yusuf vor.

Dass die beiden es können, haben sie aber international bereits mehrfach bewiesen.

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2020

Alle Mitglieder der Abteilung Judo des PSV Oberhausen sind eingeladen zur ordentlichen Mitgliederversammlung am 23. März 2020 .

In einem Klassenraum des Hans-Böckler-Berufskollegs (welcher, ist ausgeschildert) treffen wir uns ab 19.30 Uhr. Da Neuwahlen im Vorstand anstehen, ist es besonders in eurem eigenen Interesse, mitzuwählen.

Die genaue Tagesordnung entnehmt bitte der Einladung: